Eine Folgeschwangerschaft, also eine Schwangerschaft nach Sternenkind, ist eine besondere Schwangerschaft. Oft fehlt ihr die Leichtigkeit, die Eltern in der/den Schwangerschaft/-en davor empfunden haben, da die Eltern um ihr Sternenkind trauern. Die Angst, dass das auch dieses Baby stirbt, ist ein ständiger Begleiter. Auch ein Schuldgefühl, dem Sternenkind gegenüber, kann präsent sein.


Das Umfeld versteht manchmal nicht, dass die Trauer um das Sternenkind nicht vorbei ist, weil ja nun ‚alles gut wird‘. Dabei fehlt das Sternenkind weiterhin - egal wie viele Folgewunder noch kommen.
Wir möchten Eltern auch in dieser Zeit eine Möglichkeit des Austausches und der Selbsthilfe bieten und treffen uns jeden ersten Mittwoch im Monat in unseren Vereinsräumlichkeiten.

 

Wir treffen uns jeden ersten Mittwoch im Monat via Video-Meeting - online.

  • 07.08.2024 / 19.30 Uhr
  • 04.09.2024 / 19.30 Uhr
  • 02.10.2024 / 19.30 Uhr
  • 06.11.2024 / 19.30 Uhr
  • 04.12.2024 / 19.30 Uhr

 

Wir bitten um Anmeldung bei janina@sternenelternachim.de.

 

Wir bieten nun auch eine Regenbogen-Krabbelgruppe an – für Sternenkindfamilien und ihre Regenbogenbabys. In den letzten Jahren haben uns immer wieder Eltern gefragt, ob wir nicht auch eine Gruppe für die Eltern mit Regenbogenbabys anbieten können. Denn die Trauer um das Sternenkind ist nicht vorbei, nur weil ein Folgewunder lebend zur Welt kommen durfte. Vielleicht löst gerade auch der Anblick des Folgewunders neue Gefühle der Trauer aus, weil einem bewusst wird, wie einzigartig jedes Baby ist. Über dies und vieles andere können sich die Teilnehmenden der Regenbogenkrabbelgruppe austauschen.

 

 

 

 

 

 

Die Gruppe trifft sich in der Ostersoder Strasse 22, 27726 Worpswede.

  • 01.07 10:00 bis 11:30
  • 15.07 10:00 bis 11:30
  • 29.07 10:00 bis 11:30

Eine Anmeldung ist erforderlich bei Sandra unter regenbogen@sternenelternachim.de .