Selbsthilfegruppen

In unseren Selbsthilfegruppen möchten wir Betroffenen einen geschützen Raum geben, in denen sie sich sicher und gut aufgehoben fühlen. Wir wollen einen Raum geben, in denen unsere Sternenkinder ganz selbstverständlich ihren Platz haben. Einer unserer Grundsätze ist: alles kann, nichts muss.  Das heißt, man muss nicht reden oder erzählen, man kann auch einfach nur zuhören. Die Betroffenen dürfen entscheiden, was ihnen gut tut.

Jeder darf kommen. Wir machen keinen Unterschied wie lange es her ist oder in welcher Schwangerschaftswoche das Baby gestorben ist. 

Im Folgenden listen wir unsere Angebote auf. Die aktuellen Termine und Orte der Selbsthilfegruppentreffen finden Sie hier.

Offene Selbsthilfegruppe

Diese Selbsthilfegruppe für Sterneneltern ist offen, das heißt, dass es keinen festen Teilnehmerkreis gibt, sondern die Betroffenen von Mal zu Mal wechseln können. Zwar muss man sich anmelden, aber man kann sich spontan auch wieder abmelden, falls man sich doch nicht bereit für einen Gruppenabend fühlt. Trauer kommt oft in Wellen: morgens geht es einen noch gut und man fühlt sich in der Lage mit anderen Sterneneltern zu reden, und nachmittags möchte man niemanden sehen, geschweige denn reden. Zu unserer offenen Gruppe können Sterneneltern kommen wie sie möchten: manche Betroffene kommen jedes Mal, manche Betroffene alle paar Monate und manche Betroffene nur einmal.  Je nachdem, was ihnen gut tut.

 

Wir bieten momentan zwei offene Gruppen in Achim und in Husum bei Nienburg an: 

In Achim treffen wir uns jeden ersten Montag im Monat um 19:30 in unseren Vereinsräumen in der Pavillonstraße 1 in Achim. Den nächsten Termin finden Sie hier.

Bitte melden Sie sich unter verena@sternenelternachim.de an.

 

In Husum bei Nienburg treffen wir uns jeden ersten Dienstag in geraden Monaten um 20:00 im im Gemeindehaus der St. Jacobi Kirchengemeinde Husum, zum Horstberg 2 in Husum. Den nächsten Termin finden Sie hier.

Bitte melden Sie sich unter katharina@sternenelternachim.de an.

Folgeschwangerengruppe

Diese Selbsthilfegruppe ist für Sterneneltern, die nach dem Verlust ihres Sternenkindes wieder schwanger sind. Die sogenannten Folgeschwangerschaften sind mit vielen Ängsten und Sorgen geprägt, oder auch Schuldgefühlen. Wir möchten Folgeschwangeren einen Raum geben, in dem sie ihre Gedanken aussprechen können und sich mit anderen Betroffenen austauschen können. 

 

Wir treffen uns jeden ersten Mittwoch im Monat um 19:30 über Zoom - online. Den nächsten Termin finden Sie hier. Wir bitten um Anmeldung bei donna@sternenelternachim.de.

Janina, Donna und Jessica leiten die Folgeschwangerentreffen (v.l.n.r.)